Leimholzplatten kaufen

Leimholzplatten können privat oder im gewerblichen Betrieb zu vielem verwendet werden. Sie eignen sich hervorragend für den Möbelbau oder als Arbeitsplatten in der Küche oder für den Schreibtisch. Im modernen Holzbau kann auf sie kaum mehr verzichtet werden, denn sie bieten Heimwerkern viele Vorteile. Sie sind einfach zu verarbeiten und in verschiedenen Stärken und Maßen verfügbar. Leimholzplatten sind vielseitig und haben eine ansprechende und hochwertige Optik. Da es sie in verschiedenen Holzarten gibt, können Sie je nach Geschmack auswählen unter Akazie, Ahorn, Buche, Eiche, Erle, Esche, Kernbuche, Kiefer, Kirsche, Nussbaum oder Wildeiche. Sie bestehen mindestens aus drei verleimten Brettarten, die in Faserrichtung verleimt sind. Optisch unterscheiden sie sich zwischen durchgehenden oder keilverzinkten Lamellen. Durchgehende Lamellen wirken ruhiger bei z. B. Treppenstufen. Achten Sie beim Leimholzplatten kaufen auf Qualität.

Montage oder Zuschnitt von Leimholzplatten

Leimholzplatten kommen dem natürlichen Holz relativ nahe. Für den Möbelbau mit Leimholzplatten brauchen Sie kein Spezialwerkzeug. Es wird empfohlen vorzubohren beim Befestigen der Platten, weil Leimholz eine hohe Dichte hat. Zur Verschraubung verwenden Sie bitte Holzschrauben. Bei der Montage einer Küchenarbeitsplatte ist es besser, eine Dehnungstoleranz von 2 bis 5 mm beim Ausschneiden hinzu zu rechnen. Auch bei der Montage der Leimholzplatten an Wänden ist dies zu empfehlen. Die Schnittstellen der Platten werden am besten mit Silikon oder einem anderen Dichtungsstoff isoliert zum Schutz vor Feuchtigkeit. Außerdem ist zu beachten, dass Sie, wenn sie Leimholzplatten kaufen, diese am besten 48 Stunden vor dem Einbau akklimatisieren lassen zu Hause. Damit sie sich nicht verformen, sollen Leimholzplatten von allen Seiten befestigt werden.

Eigenschaften von Leimholzplatten

Beim Leimholzplatten kaufen haben sie genauso eine große Auswahl wie beim Massivholz. Die Leimholzplatten haben den Vorteil, dass sie weniger Risse bilden, da sie aus getrocknetem Holz bestehen. Fehler im Holz sind beim Vorsortieren schon entfernt worden. Die Tragfähigkeit des Leimholz ist höher als bei Vollholz. Durch die besondere Herstellung der Leimholzplatten, können auch größere und individuellere Maße zugeschnitten und angefertigt werden. Eine Nachbehandlung mit Farbe, Lasur oder Öl brauchen Leimholzplatten allerdings auch, damit sie sich nicht verfärben. Welche Methode sie dabei auswählen, ist Geschmackssache.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*