Führungszeugnis beantragen

führungszeugnis beantragen

Gelegentlich braucht man ein Führungszeugnis, zum Beispiel zur Vorlage beim Arbeitgeber oder für die ehrenamtliche Tätigkeit mit Kindern und Jugendlichen.

Gerade in sozialen Berufen und bei Tätigkeiten, die den direkten persönlichen Kontakt zu anderen Menschen erfordern ist dieses Dokument von großer Bedeutung.

Dieses Führungszeugnis gibt Auskunft darüber, ob über die beantragende Person bereits Straftaten bekannt sind. Aus diesem Grund wird in der Regel auch stets ein aktuelles Führungszeugnis beantragt, schließlich könnte sich dieser Zustand auch im Laufe der Jahre verändert haben.

In der Regel wird im Führungszeugnis vermerkt sein: es liegen keine Eintragungen vor.

führungszeugnis beantragen

Woher bekomme ich diese Informationen?

Ein Führungszeugnis zu beantragen ist nicht besonders aufwändig. Man kann es teilweise online beantragen oder bei der Gemeinde, beziehungsweise Stadt, in der man wohnhaft ist.

In der Regel fallen Gebühren an, wenn sie ein Führungszeugnis beantragen. Wer ehrenamtlich tätig ist bekommt es unter Umständen gratis.

Das beantragte Führungszeugnis wird dann in der Regel auf dem Postweg an die Meldeadresse zugestellt. Im Regelfall dauert es bis zum Erhalt des Dokuments nicht lange, wobei es sicher in Zeiten von Corona oder bei hoher Auftragslage auch mal länger dauern könnte.

Wer das Zeugnis für die Jugendarbeit im Verein benötigt, der sollte sich das vorab bestätigen lassen und diesen Nachweis bei der Beantragung vorlegen. Durch dieses Vorgehen ist es gut möglich, dass keine Kosten erhoben werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*